Schwerpunkte der Arbeit

03_Wasserstelle

Regenauffangbecken und Stauanlagen

“Der Bau von Staubecken ist kein Abweichen vom Seelsorgeauftrag, sondern ein Teil unserer Verkündigung, dass Gott mit seiner Liebe die Welt verändern will.”

Um den Menschen ein Überleben in der Dürre zu ermöglichen und sie vor der Flucht in die Favelas der Großstädte zu bewahren, errichtet Pastor Gereon mit den Bauern seiner Gemeinde.

Während langer Dürreperioden organisiert er gemeinsame Arbeitseinsätze, z.B. Rodungs-, Wege- und Siedlungsarbeiten,die allen zugutekommen.
So verdienen die Campesinos sich durch diese Arbeit ihren Unterhalt und sichern sich somit ihr Leben im dürren Sertäo.
Durch den Kauf brachliegenden Landes schafft Pastor Gereon besitzlosen Landarbeitern und ihren Familien eine neue Heimat und damit eine neue Lebensperspektive.

“Das ist der Sinn dieser langjährigen Arbeit:
Mit den mittellosen Armen einen Weg der Veränderung zu gehen, der die Ursachen der Armut überwindet. Sie sollen die Veränderung begreifen, wollen und durchführen. Dann werden sie selbst dran glauben.”

Geduldig und behutsam macht sich Pastor Gereon auf den Weg, die Menschen aus ihrer überkommenen Isolation und Abhängigkeit herauszuführen und ihnen neue Zukunftswege zu erschließen. Geeignete junge Männer hat er zu landwirtschaftlichen Spezialisten ausbilden lassen, die die Bauern in neuen Methoden der Feldbestellung und Tierzucht anleiten und deren Arbeiten betreuen:
– gemeinschaftliche Ziegenzucht
– Anbau anspruchsloser, aber ertragsreicher Futtermittel
– Organisation von Imkergenossenschaften, zu denen sich über 1000 Familien zusammengeschlossen haben
– Vermarktung der Projekte.

Wasser aus Zisterne Ziegenherde Imker 04_PumpanlageDie Taufe