Schritte auf dem gemeinsamen Weg…

Wahlen zum Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand am 10./11. November 2018
Am 10. und 11.November 2018 haben die Wahlen zum ersten gemeinsamen Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat für unsere neue Pfarrei St. Jospeh stattgefunden.
Die konstituierenden Sitzungen dieser beiden Gremien finden am 12. bzw. 13. Dezember 2018 statt.
Einweiterer wichtiger Schritt auf unserem gemeinsamen Weg zur großen Pfarrei St. Joseph.
————————————————————————————————————

Am 20.01.2018 feierten wir zusammen mit unserem Bischof Dr. Franz Josef Bode das Pontifikalamt zur Gründung der neuen Pfarrei St. Joseph.

Unter Beteiligung aller fünf Gemeindeteile konnten die Gottesdienstbesucher in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Joseph die einzelnen Elemente dieses Gründungsgottesdienst erleben.

Noch vor der liturgischen Eröffnung verlas Pfarrer Hülsmann den kirchenrechtlichen Erlass zur Gründung der neuen Pfarrei. In seiner Predigt griff Bischof Bode auch manch schmerzliche Gedanken des Verlustes und des Abschiednehmens auf, die mit dieser für alle fünf Gemeinden gravierenden Veränderung einher gegangen sind. Gleichzeitig machte er den Gemeindemitgliedern aber auch Mut, mit Zuversicht und Gottvertrauen die neuen Wege zu beschreiten.

Symbolhaft wurde dann das neue Logo der Pfarrei durch Mitglieder aus den fünf Gemeindeteilen im Rahmen des Fürbittgebets zusammengefügt.

Aus den Händen des Bischofs erhielten die Pfarrsekretärinnen die neuen Kirchenbücher und die Mitglieder des Pastoralteams erhielten den Segen des Bischofs für ihr Wirken an vielleicht neuen Stätten und Orten in der großen Pfarrei.

Zum Abschluss dankte der Bischof auch den ehrenamtlichen Gremiumsmitgliedern für ihren Dienst und ihr Engagement.

Der stimmungsvolle Gottesdienst wurde musikalisch begleitet von einer Projektschola, die sich aus sangesfreudigen Gemeindemitgliedern aus den fünf Gemeindeteilen gebildet hatte. Beim anschließenden Empfang im Josephsaal konnten die neuen Gemeindemitglieder wieder ein Stück näher zusammenrücken, sich austauschen und sich so weiter kennenlernen.

Fotos: Iris Lange-Wewer