Ergebnis der Gremienwahlen vom 10./11. November 2018

Am vergangenen Wochenende haben die Wahlen zum Pfarrgemeinderat (PGR) und Kirchenvorstand (KV) stattgefunden. Allen Kandidaten und Kandidatinnen, die sich zur Wahl gestellt haben, danken wir ganz herzlich. Ebenso danken wir dem Wahlvorstand und allen Wahlhelfern für die Organisation und Durchführung der Wahlen und selbstverständlich auch den Gemeindemitgliedern, die sich an der Wahl beteiligt haben. Die Wahlbeteiligung lag in unserer Pfarrei St. Joseph bei 8,9 %. Das gesamte Ergebnis mit Stimmenanteil können Sie hier einsehen.
 
Folgende Kandidaten wurden in den Pfarrgemeinderat gewählt: Anja Niemann, Annette Pohl, Lena Katharina Schlochtermeier, Rita Schlochtermeier, Birgit Böhm, Christiane Böhne, Daniel Hauck, Jürgen Christiani, Martin Hettlich, Andrea Hülsmann, Cordula Nerlich, Sylvia Albrecht, Dr. Beate Kellersmann, Stephanie Köll, Ulrike Meyer, Dagmar Riehemann, Ansgar Droste, Benedikt Kisters, Katrin Plogmann, Markus Wohlfarth. Ersatzmitglied: Gisela Kenkel.
Für den Kirchenvorstand wurden gewählt: Konrad Fabian, Werner Pohl, Frank Böhm, Ludger Flaspöler, Reinhold Hengelbrock, Franz-Josef Schwack, Ellen Boberg, Stefanie Sierp-Kasper, Johannes Grelle, Ulrich Pohlschneider, Michael, Winkler, Clemens Glandorf, Rüdiger Hune, Detlef Krone, Iris Lange-Wewer, Stefan Schmidtwilken. Ersatzmitglieder: Dr. Götz Cubick, Manfred Haak, Norbert Wiebrecht, Sven-Olav Knudsen. 

Die konstituierende Sitzung des Kirchenvorstandes ist am Mittwoch, 12. Dezember 2018, die konstituierende Sitzung des Pfarrgemeinderates am Donnerstag, 13. Dezember 2018. Beide Sitzungen beginnen um 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Joseph Osnabrück, Miquelstraße.
Pfarrer Ulrich Müller
Die genaue Stimmverteilung finden Sie auch auf der Seite Gremienwahl 2018.

Aufgabenstruktur unseres pastoralen Teams

Durch die Neuerrichtung der Pfarrei St. Joseph Osnabrück sind auch die Teams der beiden Pfarreiengemeinschaften am 01.01.2018 zu einem neuen Team geworden. Das Team der Hauptamtlichen umfasst nun zehn Mitarbeiter, die – wie beim Fußball – neu aufgestellt werden müssen. Jede und jeder im Team muss wissen, wo er spielt. Aus diesem Grund hat sich das neue Pastoralteam in mehreren Sitzungen mit dem Bistum Osnabrück auf eine Startaufstellung geeinigt, die ab sofort bespielt werden kann. In unserem Organisationsschema ist für jede/n MitarbeiterIn beschrieben, welche Aufgaben sie/er hat bzw. für welche Bereiche sie/er verantwortlich ist. Falls Sie bestimmte Anliegen oder Fragen haben sollten, können Sie sich so an die/den zuständigen Mitarbeiter/in des Pastoralteams wenden. Die Anschriften und Telefonnummern finden Sie in der Rubrik “Pastoralteam” auf dieser Seite oder natürlich auch im Rundblick.

Wer macht was?

Der Freiwillige Gemeindebeitrag 2018/2019

Liebe Mitglieder unserer Pfarrei St. Joseph,

„Schon wieder geht’s ums Geld“, werden einige sagen. Und andere denken vielleicht: „Typisch Kirche. Die wollen unser Geld, dabei sind die doch so reich!“ Wer sind „die“? Im Grunde geht es um uns alle, um unsere Pfarrgemeinde St. Joseph, um 11.500 Gemeindemitglieder. Und da sind wir tatsächlich reich:

  • Reich an Menschen, die sich regelmäßig ehrenamtlich für die Gemeinde engagieren, die Zeit und Energie aufbringen, um für andere da zu sein.
  • Reich an Angeboten. Woche für Woche feiern wir eine Vielzahl von Gottesdiensten. Wir begleiten Menschen durch Taufen, Erstkommunion, Trauungen und Bestattungen auf ihrem Lebensweg.
  • Wir bieten Seelsorge in schwierigen Lebenslagen an. Wir sind da, wenn plötzlich und unerwartet ein tragisches Ereignis das Leben von Menschen überrollt und wir zur Unterstützung gerufen werden.
  • Wir besuchen kranke und ältere Menschen zu Hause, im Seniorenheim und in Krankenhäusern.
  • Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Senioren und Verbände finden in unseren Gemeindehäusern ein breites Freizeitangebot. Dort treffen sich auch unsere Chöre und Kirchenmusiker zum Singen und Musizieren.
  • In unseren Kirchen und Gemeindehäusern bieten wir Orte für die Begegnung mit Gott und den MenschenJa, wir sind reich an Menschen, die sich kirchlich engagieren, und wir wollen diese Aufgaben auch zukünftig gerne erfüllen. Doch ohne finanzielle Unterstützung des Bistums Osnabrück und der Mitglieder unserer Kirchengemeinde können wir die Rahmenbedingungen für viele dieser Angebote und Dienste nicht schaffen. Daher wenden wir uns auch in diesem Jahr wieder an Sie und bitten um Ihren freiwilligen Gemeindebeitrag für die vielfältigen Aufgaben in unserer Kirchengemeinde. Stellvertretend stellen wir Ihnen in dem beiliegenden Flyer einige Projekte aus den jeweiligen Gemeindeteilen vor. Ihr freiwilliger Gemeindebeitrag kommt in jedem Fall allein unserer Pfarrgemeinde zugute. Er hat das Ziel, fehlende Mittel auszugleichen und hilft, das Gemeindeleben bunt und lebendig zu erhalten.

St. Joseph
DE20 26550105 0000500157 BIC

Für Ihre Spendenbereitschaft und Ihre Mithilfe und vielfältige Unterstützung bedanken wir uns bereits jetzt sehr herzlich.

Mit freundlichen Grüßen

Pfarrer Ulrich Müller                               Iris Lange-Wewer                      Ruth Mönkediek u. Ulrike Meyer

Der freiwillige Gemeindebeitrag ist steuerabzugsfähig. Bei Beträgen bis zu 100,00 € genügt es, wenn Sie dieses Schreiben und die Einzahlungsquittung beim Finanzamt einreichen; bei Beträgen darüber hinaus stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Projekte in St. Joseph

 

 

Wie geht es weiter mit dem Rundblick?

Mit der November-Ausgabe erscheint unsere neue Gemeindezeitung„Rundblick“ nun zum 9. Mal und wie immer, wenn Dinge neu auf den Weg gebracht werden, ist es gut, nach einer gewissen Einführungszeit einmal eine erste Bilanz zu ziehen. Das haben die Mitglieder des Medienausschusses und auch der Verwaltungsausschuss nun in den letzten Wochen getan.

Und an dieser Stelle möchte der Verwaltungsausschusses erst einmal allen Beteiligten einen großen Dank aussprechen für all das Engagement, die Arbeit und Kraft, die ein solches Großprojekt erfordert. Allen Ehrenamtlichen aber auch Hauptamtlichen sei herzlich gedankt für die vielfältige und intensive Beteiligung in vielen Arbeitsfeldern, ohne die eine solche umfangreiche Ge- meindezeitung nicht entstehen könnte. Vieles musste auch in diesem Bereich neu zusammenwachsen oderteilweise ganz neu entwickelt werden.

Natürlich müssen die Verantwortlichen immer auch die wirtschaftliche Situation im Blick haben und so wurde auf der letzten Sitzung des Verwaltungsausschusses auch in dieser Hinsicht Bilanz gezogen. Nach sorgfältiger Analyse der Kostensituation hat das Gremium nun beschlossen, auch im Jahr 2019 diesen Weg der monatlichen Gemeindezeitung in dieser Form grundsätzlich weiter zu gehen.

Nicht nur die wirtschaftliche Situation wurde auf den Prüfstand gestellt auch weitere Aspekte wie Gestaltung, redaktionelle Bereiche und das Anzeigengeschäft wurden in vielen Gesprächen noch einmal kritisch-konstruktiv beleuchtet.

Nicht zuletzt das Feedback, das viele Gemeindemitglieder und Leser hier gegeben haben, diente hier als Grundlage der Überlegungen und Diskussionen. Vielen Dank auch dafür!

So werden die „Macher“ des Rundblicks weiter am Layout und am Aufbau feilen und auch inhaltlich möchte man weiter am Profil dieser kirchlichen Gemeindezeitung arbeiten. Das Anzeigengeschäft ist natürlich ein wirtschaftlicher Eckpfeiler und auch hier gilt es eine gute Balance zu finden, um die Zeitung für alle Seiten attraktiv zu gestalten.

Als faire Gemeinde fühlen sich alle Beteiligten auch dem ökologischen Gedanken und den Ansprüchen der Gemeinde in diesem Bereich verpflichtet. So gibt es hier aktuell weitere Bemü- hungen besonders auch bei der Papierauswahl einen guten Weg zu finden, zwischen dem ökologisch Wünschenswerten und dem wirtschaftlich Machbaren.

An vielen Stellen sind Menschen unserer Gemeinde hier unterwegs, um die Dinge weiter zu verbessern und den Rundblick so zu einem Medium zu machen, das die lebendige Vielfalt und die Freude am Gemeindeleben in unser großen weitläufigen Pfarrei mit ihren unterschiedlichen Einrichtungen widerspiegelt. Viel ist hier schon geschafft worden und mit viel Herzblut und Leidenschaft wird an den weiteren Ausgaben gemeinsam gearbeitet.

Vor diesem Hintergrund wird der Rundblick also auch in 2019 monatlich erscheinen und sich weiter positiv entwickeln.

Wir hoffen, dass Sie weiterhin neugierig sind auf jede Ausgabe, dass Sie uns weiter kritisch-konstruktiv unterstützen und dass Sie mit Freude und Spannung jeden neuen „Rundblick“ aus Ihrem Briefkasten ziehen.

Für den Verwaltungsausschuss St. Joseph

Iris Lange-Wewer

Stellvertr. Vorsitzende

Ein besonderer Tag in St. Joseph

Bei wunderbarem Frühlingswetter konnten die Gemeindemitglieder aus der gesamten Pfarrei St. Joseph zusammen mit vielen Gästen aus Nah und Fern am 06. Mai ihren neuen Pfarrer Ulrich Müller und Pastor Daniel Brinker begrüßen und herzlich willkommen heißen.

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der bis auf den allerletzten Platz gefüllten Pfarrkirche gab es beim anschließenden Empfang und dem geselligen Beisammensein auf dem Kirchplatz Gelegenheit, Pfarrer Müller und Pastor Brinker auch ganz persönlich zu begrüßen und kennenzulernen.

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihm und allen Mitgliedern des Pastoralteams hier in St. Joseph und wünschen ihnen für ihr Wirken hier bei uns alles Gute und Gottes Segen.

Iris Lange-Wewer

Fotos: Hermann Hüdepohl

 

 

BGV Fußballturnier

Am 17.3.18 fand das vom Bistum Osnabrück für die Kirchengemeinden aus der Stadt Osnabrück organisierte Hallenfußballturnier in die Domschule statt. 6 Mannschaften traten gegeneinander an

Die Mannschaften waren altersmäßig gut gemischt. Unsere Pfarrei war mit der Mannschaft von St. Joseph und der hl. Familie vertreten. Es war eine Veranstaltung bei der alle viel Spaß hatten. Ein Dank gilt den Organisatoren des Bischöflichen Generalvikariats.

Karsten Mönkediek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

21 jungen Menschen aus den Gemeindeteilen St. Ansgar, Hl. Familie und St. Joseph haben das Sakrament der Firmung empfangen

Am Samstag, 03.03.2018 hat Weihbischof em. Kettmann 21 jungen Menschen in St. Joseph das Sakrament der Firmung gespendet. Wir sagen herzlich DANKE allen, die zu Gelingen der Feier beigetragen haben. Viele Menschen im Vorder – und Hintergrund sind nötig, damit alles gelingen konnte:

  • musikalisch wurden wir von der Frauenschola aus St. Ansgar begleitet und von unserem Organisten Herrn Nadler,
  • zum Fotografieren hat sich Iris Lange-Wewer bereit erklärt,
  • Sr. Halina hat sich um die Messdiener gekümmert, die zum Teil aus Geschwisterkindern der Firmbewerber bestanden;
  • die Paten der Firmbewerber, die sich auch in die Firmvorbereitung eingebracht haben,
  • die Küsterin Fr. Schmidt hat alles in der Kirche bereit gestellt,
  • unser Diakon Harald Niermann hat sich mit Rat und Tat eingebracht
  • und die Katecheten, die schon 3 Monate die Jugendliche auf diesen Tag vorbereitet hatten.
  • und natürlich Weihbischof em. Kettmann, der für unseren Bischof eingesprungen ist!

Ines Wallenhorst, Gemeindereferintin

Wir danken besonders auch den jungen Menschen für ihr Glaubenszeugnis und wünschen ihnen Gottes Segen auf ihrem weiteren Lebensweg!

Informationen zum Umbau der St. Ansgarkirche

Laufende Informationen und Fotos zum Umbau unserer St. Ansgar Kirche finden sie auf der Seite “Kirchenbau / Tagebuch Kirchenumbau


Liebe Gemeinde,

der Umbau der St. Ansgarkirche hat begonnen! Die Abbrucharbeiten in der ausgeräumten Kirche gehen gut voran. Beim Öffnen der Außenfassade für das zukünftige Foyer wurde allerdings ein Baumangel festgestellt. Die Verankerungen zwischen Klinkerfassade und Mauerwerk sind nach damaliger Bauvorschrift, die auch schon zum Zeitpunkt des Kirchenbaus Gültigkeit hatte, nicht korrekt ausgeführt worden.

Deshalb wird eine nicht geplante Fassadensanierung in Höhe von 60.000 € notwendig. Davon muss der Gemeindeteil St. Ansgar 12.000 € als Eigenanteil aufbringen.

 

Somit erhöht sich der vom Gemeindeteil St. Ansgar aufzubringende Eigenanteil auf insgesamt 62.000 €.

 

Um diesen Betrag zu finanzieren, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und freuen uns über eine Spende auf das folgende Konto

 

Pfarrei St. Joseph

IBAN: DE 71 2655 0105 0000 9407 83

Verwendungszweck: Spende Umbau St. Ansgarkirche

 

Der Bauausschuss

Einladung zum Festgottesdienst

Einweihungsparty